Forum

Forum-Navigation
Forum-Breadcrumbs - Du bist hier:ForumArt of Illusion: Projekterocken lassen
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

rocken lassen

Jetzt kann ich auch Tische zusammenrücken, falls mehr zusammen dran sitzen wollen ...

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Ob es eine Bistroecke auch geben wird, darüber bin ich mir mit mir noch nicht so ganz einig. Aber zumindest für einen Einrichtungsmix wäre beides brauchbar. Ich war halt grad so drin im Stuhl- und Tischbasteln ...

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Trinkgläser werden aber jedenfalls gebraucht! Hier mal ein 25teiliges Sortiment von der Bar. Über die richtige Proportion zu den anderen, speziell bei Weißbier- und Bierglas, darf gestritten werden 😆

Und die Flaschen dazu sind ja schon manchen Donnerstag länger auf Lager ...

Bis es den Bereich "User-Dateien" bei den Downloads wieder gibt, denke ich, werde ich diese beiden Dateien mal hier dazustellen. Viel Spaß damit!

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Heute gibt 's keine zwei Gruppenrender, sondern einen Screenshot aus AoI und ein Filmchen: Weil in "Woodys Schwoof" nämlich der Deckenventilator immer in Bewegung ist.
Eigentlich kenne ich mich ja mit prozeduralen Animationsspuren gar nicht aus.
Aber Marc Carsson hat auf seinem "FriendlySkies"-Board vor Jahren mal ein Tutorial zu einem drehenden Globus gemacht, wo solch eine Spur für die Drehung der Erdkugel genutzt wird. Und ich hatte das tatsächlich damals archiviert! Das fiel mir zum Glück als Lösungsweg ein, als ich mit der Skelettsteuerung der Rotorblätter nicht recht viel weiter als bis zu ihrer gemeinsamen Ansteuerung über ein Nullobjekt kam. Denn ein Knochen läßt sich ja nicht um mehr als 360° drehen. Und endlos Keyframes setzen zu müssen, war auch nicht gerade mein Wunschtraum.
Für die prozedurale Rotationsspur muß man jedoch nur die richtigen (zwei) Module im prozeduralen Editor zusammensuchen (das eine, "Zeit", unter "Werte", das andere, "Skalieren/Verschieben", unter "Funktionen") und entsprechend einrichten (für die Drehgeschwindigkeit meiner Rotorblätter war es, wie im Screenshot zu erkennen, der Parameter "-50"; war nach Doppelklick aufs Modul eintragbar), damit es ohne einen einzigen Keyframe vom Start weg bis zum Abwinken funzt. 💡

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Es soll natürlich auch farbige Bühnenbeleuchtung geben, wie ganz zu Anfang schon mal ausprobiert. Also braucht es Scheinwerfer. Hier ist das entsprechende Modell dazu!

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Als "Spin-off" meiner derzeitigen Modellbauphase für "Woodys Schwoof" ist zwischenzeitlich der Vorspann entstanden, der produktionsseitig immer vor dem Beginn des eigentlichen Films gezeigt wird. Zugegeben: etwas schlichte 15 Sekunden, aber zweckdienliche 😉
Nachdem musi sich bei mir inzwischen per Mail dazu gemeldet hat, habe ich noch einzelne Anpassungen gemacht. Daher ist nun das ursprünglich eingestellte Filmchen gegen die aktuellere Version getauscht. Das Original, das musi davon rendern wird, wird natürlich wesentlich schärfer ausfallen. Die Qualität hier ist lediglich der nötigen Komprimierung geschuldet, damit dieser "Probierstreifen" überhaupt hochladbar war.

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.
Zitat von musi am 28. Dezember 2017, 17:49 Uhr

Dieses Thema läuft schon lange. Es wurde von mir eingerichtet und donkritzel war ganz wesentlich dran beteiligt. Leider ist es von mir irrtümlich und unwiderruflich gelöscht worden.

In einem geordneten Haushalt geht nicht verloren. Also habe ich das damalige Projekt wieder gefunden. Und so kann ich hier 2 Videos (stark komprimiert) wieder anhängen.

Dann hatte ich da noch ein Tut darüber, wie ich die Hände exakt an die Bass-Saiten platziert habe. Das ist aber zu groß für die hiesige Begrenzung auf 5 MB.

Nachtrag: Die Videos muss man runter laden, da der hiesige Player das Format (BxH), das zum ich zum Verkleinern benutzt habe, offenbar nicht kann.

 

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Mit vorausgehendem Rechtsklick und "Ziel speichern unter..." klappte schließlich das Ansehen der Downloads auch bei mir: Drollige, anspornende Erinnerungen, die diese beiden Versuchsdateien da zu bieten haben. Hoffentlich ist die noch vor uns liegende Wegstrecke bis zu einer gültigen Überformung dieses Kerns unseres Projektes wenigstens etwas zügiger zu bewältigen, als über all die überwundenen Hürden bisher.
Welcher optischen Natur ist denn das Tutorial, von dem Du schreibst: Video oder pdf? Vielleicht könnte es in klare Sinneinheiten untergliedert, quasi kapitelweise, dann doch hier Platz finden ... ?

Die Demo ist ein MP4-Screen-Video und hat 150 MB. Komprimieren hat keinen Sinn, denn dann sieht man nichts mehr. Es geht darum, wie ich trotz den Bewegungen der Figur, die Hände zum Zupfen an den Saiten halte. Der Witz besteht darin, die Hände an den Bass zu binden, wodurch das Zupfen gut einstellbar ist, und die Arme bzw. Handgelenke der Figur dann an den Handgelenken der Hände manuell nachzuführen. Das Nachführen ist relativ einfach zu realisieren. Daran hatte ich lange getüftelt. Die Hände an der Figur zu lassen, und dann mit den Fingern zu zupfen ist schier unmöglich.

Na, besser hätte man doch die 150 MB garnicht komprimieren können als in Deinem Post! Ich erinnere mich. Du hattest mir diese Demo auch schon zukommen lassen. Ich bewahre sie seit dem auch in meinem Dokumentationsordner unseres Projektes auf. Einer der unzähligen, kleinen, aber großartigen Siege auf unserer Wegstrecke der Findungen zur Animation in und mit AoI!