Forum

Forum-Navigation
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

drei Helden auf Tour

12
Meine drei Helden Woodhead, genannt Woody, Wireman, genannt Wiry, und Ben, genannt Benni, sind jetzt ein Team und haben je einen passenden fahrbaren Untersatz bekommen. Mal sehen, was sie damit unternehmen. Ich weiß es selbst noch nicht.
Allerdings war schon dieser Anfang nicht ganz ohne. Die Datei hat 17 MB und braucht zum Öffnen 30 sec bei 4x3,4MHz und SSD-Festplatte und 6 GB Ram nur für jawa. Mehrfach ist AoI unter Windows einfach stehen geblieben bzw. rödelte und rödelte (im Tasmanager zu sehen) bis ich es aufgegeben habe. Manchmal verschwanden alte Einträge, an denen ich gar nicht gearbeitet habe, so einfach mir nichts dir nichts. Unter Linux mit extra auf Version 8 zurückgesetztem jawa lief es besser. In kritischen Momenten kam wenigstens ein Alert mit Hinweis auf eine jawa-Operation.
Dem Woody habe ich auch ein Gesicht gegeben. Dabei konnte ich die Augen nicht wie gewollt als Bohrungen gestalten. Einfach modellieren kann man das in diesem Falle ohnehin nicht. Ein Lösung wäre die Funktion Objekte kombinieren gewesen. Das funktioniert auch und sieht gut aus. Aber dem Ergebnis der Kombination geht das Skelett verloren. Und das alles noch einmal war dann doch zu viel. Dieses Objekte kombinieren habe ich beim vorderen Zahnrades Fahrrades verwendet. Ich meine die runden Aussparungen, die da üblich sind. Im Ergebnis des Kombinierens bleiben ja die kombinierten Teile erhalten und müssen beim Rendern immer neu als Durchdringung berechnet werden. Der Ausweg war das Umwandeln in ein Trimesh. Das hat nun allerdings sehr viele Flächen. Ob damit ein Gewinn an Renderaufwand gemacht wurde, kann man nicht so einfach feststellen.
Mal sehen, wie es weiter geht. Hoffentlich scheitere ich nicht an der Komplexität und Größe des Projektes.
Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Das Fahrrad ist besonders interessant.

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Herzlichen Glückwunsch zu all diesem wirklich Gelungenen! Sogar mit Animationsanleitung für das Fahrrad. Hut ab und danke dafür!

Hatte eben mal wieder etwas Luft , um hier reinzusehen! Bis bald und Glückauf weiterhin!

Nun geht es um die Umgebung. Hier kommt das Hologramm zum Tragen, was schon im Thema
Gartenzäune und Glastür mit Fraktaldesign erstellt mit AOI
diskutiert wurde.
Mehrere Bäume zu einem Wald zusammen zu setzen ist unzweckmäßig.
Der Waldrand macht sich ganz gut auf einem einzigen Hologramm-Objekt.
So wie der Woody fahren soll, geht es hinein in des Hologramm, und er  ist trotzdem zu sehen.
Man beachte auch den Schatten.
Das Testbeispiel ist natürlich nicht ernsthaft vorzeigbar. Jetzt beginnt also die eigentliche Arbeit.


Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Ja, der Schatten ist tatsächlich bemerkenswert! Damit habe ich in unserem Gemeinschaftsprojekt auch gekämpft. Aber die Lösung ist vielleicht sogar relativ einfach: Die Lichtquellen bei denen Schattenwurf eingestellt ist, dürfen Hintergrund und Animationsobjekt nie in einer Linie treffen, kommen also besser, wie das Tageslicht in der Natur auch, von schräg oben. Bedarf es einer Aufhellung aus Kameraperspektive, kann dieses Licht als Kind der Kamera laufen, muß aber dann schattenlos eingestellt sein. Und als letzte nette Notbremse sollte man nicht übersehen: Per Posespur kann auch das Licht in seiner Helligkeit animiert werden.

Viel Spaß!

Übrigens: Ich balge mich noch immer weiter mit der Aufbereitung aller Verbesserungen und Neuerungen in unserem Gemeinschaftsprojekt "Rocken lassen" zum versprochenen "Schritt für Schritt"-Tutorial. Das erweist sich nun nämlich doch noch als weit komplexer, als ich es vorab bereits eingeschätzt hatte: Nicht jede Aktion meines zweiten und dritten "autodidaktischen Lehrjahres" (= hauptsächlich Animation Violetas) läßt sich ohne Weiteres noch rekonstruieren, geschweige denn, wäre längst dokumentiert ... Das verursacht mein scheinbares Schneckentempo.

Ich hatte zuletzt wenig Zeit. Ein kleines Stück bin ich doch voran gekommen.

Ich habe Fotos gemacht. Nichts passte so im Original. Ich habe einen Waldrand aus mehreren Fotos zusammengesetzt, freigestellt, gemalt usw. Gimp macht sich da gut. Rausgekommen ist der Anhang. Es stehen natürlich noch Feinarbeiten aus. Aber ich bin zunächst erst einmal stolz, das Hintergrundproblem grundsätzlich gelöst zu haben.

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Da kannst Du auch stolz drauf sein! Ist ja ein prächtiger Hintergrund geworden. Das Material, das Du da zusammengetragen hast, läßt sich vielleicht etwas modifiziert (getrennt, gespiegelt, gestaucht, gestreckt) auch für einzelne "Kulissen" im Vordergrund verwenden?

Ich hatte mal wieder ein paar Stunden Zeit, weiter zu "fummeln".

Das Hologram einzubinden in das Gesamtprojekt, ist etwas problematisch. Wenn das Hologram durch ein anderes Objekt geschnitten wird, entsteht so eine Einblendung, wie die Abbildung zeigt. Das ist deshalb problematisch, weil offenbar auch die Bump-Höhe der Textur dabei eine Rolle spielt, wie das Gras. Abgesehen davon, dass das Gras mit der Böschung im Hologram sowieso nicht harmoniert, war es auch aus diesem Grund zweckmäßig, den Sandweg an das Hologram anzupassen. Allerdings ist das die "Fummelei". Nicht ganz gelungen, wie man bei genauem Hinsehen im Film an der linken Seite sieht (schwarzer Streifen). Man kann das aber auch für einen Schatten halten.

Ich nehme diesen Stand für den Ausgangspunkt der weiteren Arbeit.

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Kleiner Nachtrag:

Ich habe in der Datei, mit der ich obiges Video gerendert habe, die beiden anderen Helden Wiry und Beni einkopiert. Sie stehen noch rechts außerhalb des Bildes. Plötzlich entsteht wieder eine Einblendung, für die ich keine Erklärung habe. Wenn ich die beiden unsichtbar schalte, ist auch die Einblendung weg. Mal sehen, wie ich diese Problem überwinde.

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Das ist ja knackig! Sieht in beiden Bildern fast so aus, als sei es eine spiegelfähige Fläche, die das Gras mit irgend einer Kante spiegelt. Hast Du das mit einer älteren AoI Version mal zu reproduzieren versucht? Denn falls es da nicht aufträte, könntest Du es ja auf SourceForge als Bug anfragen. So würde ich es zumindest versuchen, früher oder später.

12